Springe zum Inhalt

Ein Spieltag mit Höhen und Tiefen

Optimistisch, aber vorsichtig starteten die Herren 2 gegen Dinkelsbühl, gegen die bei der letzten Begegnung nur ein knapper Tie-Break Sieg möglich war. Mehrmals klar in Führung liegend, wurde die Führung in 3 Sätzen hintereinander gegen Ende hin verspielt. Hinzu kamen zwei Verletzungen, was zu weiterer Unsicherheit führte, und letzendlich konnte Dinkelsbühl das Spiel mit 3:0 für sich verbuchen. Beide Mannschaften spielten deutlich unter ihren Möglichkeiten.

Im zweiten Spiel gegen Bad Windsheim, die durch eine Niederlage gegen Dinkelsbühl demotiviert schienen, gab es erhebliche Startschwierigkeiten, da die Startaufstellung aufgrund der Verletzungen geändert werden musste. Hinzu kamen viele Rotations- und Leichtsinnsfehler, die den Herren 2 den ersten Satz kostete. In den darauf folgenden Sätzen fanden die Steiner Herren dann doch relativ gut ins Spiel und gingen konzentriert im Block und in der Annahme vor, so dass die gegnerische Mannschaft kaum aktiv Punkte erzielen konnte. Dies steigerte sich kontinuierlich und führte so zum 3:1 Sieg.

Somit steht nun der TSV auf dem 2ten Tabellenrang punktegleich mit Bad Windsheim, jedoch mit einer deutlich besseren Satz-Statistik. Somit bleibt es spannend und es entscheidet der nächste und letzte Spieltag.