Springe zum Inhalt

Turniersieg in Ingolstadt – Herren 1

Die zweite und letzte Turnierteilnahme in der Vorbereitung bescherte den TSV-Herren nach elf kräftezehrenden Sätzen den Turniersieg beim erstmalig ausgetragenen Johannes-Armstorfer-Gedächtnisturnier.

In der Vorrunde besiegte man zuerst den Gastgeber PSV Ingolstadt (Bezirksliga) und danach die beiden Landesligisten Hohenfels-Parsberg und Donaustauf jeweils mit 2:0 Sätzen. Von Spiel zu Spiel fanden die Faberstädter besser ins Turnier und hatten wenig Probleme die Vorrunde ohne Satzverlust als Gruppensieger zu beenden.

Im „Halbfinale“ traf man dann auf den Bezirksligisten aus Neuburg. Der erste Satz gestaltete sich lange ausgeglichen, da die Mannen aus Stein müde wirkten und „Mr. Schlendrian als siebter Mann“ des ein oder anderen zu oft am Feld  mitwirkte. Beim Stand von 18:18 nahm Trainer Joachim Beckers dann eine Auszeit und seine Spieler in die Pflicht. Letztendlich ging Satz 1 dann mit 25:18 an die Steiner und der zweite Durchgang noch deutlicher.

Im Finale traf man dann auf die Starnberger Mannschaft, welche letzte Saison bis zum letzten Spieltag in der Bayernliga Süd um den Aufstieg in die Regionalliga mitspielte. Gegen Mitte des ersten Satzes musste Universaltrainer Beckers für Mittelblocker Stefan Schultz in die Bresche springen, der sich ohne Fremdeinwirkung wohl eine Muskelverletzung zugezogen hat und vom roten Kreuz versorgt werden musste. Dieser „Schock“ wirkte leider etwas nach so das der erste Satz mit 19:25 verloren ging. Im zweiten Satz wechselte dann Stefan Ott in die Mitte und wurde vom Steiner Universaltrainer auf der Diagonalposition vertreten. Und siehe da es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Eine sehr konstante Annahmeleistung und ein im Angriff besonders herauszuhebender Andreas Steiner drehten das Spiel. 25:23 hieß es am Ende von Satz zwei und im Tie-Break wurde Starnberg dann mit 15:8 fast an die Wand gespielt.

Auch wenn die Verletzung von „Bombi“ Schultz die Stimmung nachhaltig trübte durfte sich die Mannschaftskasse über 150€ Preisgeld freuen. Die Fürther Kärwa kann quasi kommen 😉

Für den TSV spielten:

Christian Lenzen, Stefan Ott, Janis Späth, Johannes Wizinger, Dominik Hillitzer, Sven Zaruba, Andreas Steiner, Stefan Schultz, Spielertrainer Joachim Beckers