Springe zum Inhalt

TSV Stein erreicht erstmalig Pokalrunde B – Herren 1

Durch einen knappen 2:1 Erfolg über den groß aufspielenden Bezirksligisten TV 48 Erlangen sicherten sich die Steiner Herren gestern erstmalig den Einzug in die Pokalrunde B, welche die letzte Hürde vor der Teilnahme am bayrischen Pokalfinale darstellt.
Im Viertelfinale wurde man gegen den letztjährigen Landesligagegner TSV Zirndorf 3 gelost und meisterte diese Aufgabe zwar vom Ergebniss her deutlich wenn auch ohne viel "Glanz". Da parallel die Erlanger sensationell Zirndorf 1 mit 2:1 niederrungen und damit die Überraschung des Tages schafften, wurde ein vorzeitiges Aufeinandertreffen mit dem ersten Punktspielgegner der Steiner Herren in der Bayernliga (Saisonauftakt: TSV Zirndorf 1 - TSV Stein, 11.10.09 Beginn 15h) vermieden.
Wie auch nicht anders erwartet machten die Erlanger dann im Halbfinale genau da weiter, wo sie gegen Zirndorf aufgehört hatten und stellten die Faberstädter doch ein ums andere Mal vor Probleme. Es entwickelte sich ein echter Pokalfight, bei dem man den Zweiklassenunterschied nicht wirklich merkte. Eine Aufschlagserie von Janis Späth lies die TSV Herren dann etwas davonziehen und somit ging der erste Satz nach Stein. Satz zwei ging dann verdient nach Erlangen, da sich der TSV ein ums andere mal das Leben schwer machte und im Angriff auf allen Positionen Schwächen zeigte. Im Tie-Break sah das ganze dann wieder besser aus und man gewann 15:12.
Mögliche Gegner in der Pokalrunde B am 18.10.09 (Austragunsort und Beginn stehen noch nicht fest) sind der ASV Neumarkt, TSV Eibelstadt oder TV Mainstockheim.

Für den TSV spielten der komplette Kader bis auf "Bombi" Schultz, der Aufgrund einer Archillessehnenverletzung leider lange Zeit ausfallen wird.