Springe zum Inhalt

Bayernpokal – Aus im Viertelfinale – Herren 1

Die Bayernliga-Volleyballer des TSV Stein scheitern im Viertelfinale des Bayernpokals am späteren Pokalsieger Friedberg.

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte des TSV Stein hatte sich eine Volleyballmannschaft für das Regionalpokalfinale qualifizieren können. Nach vielen Absagen reiste die Mannschaft aber mit dezimiertem Kader zum Finalturnier nach Mühldorf am Inn.

Die Auslosung bescherte gleich im Viertelfinale die Zweitliga-Mannschaft aus Friedberg. Der Gegner wurde seiner Favoritenrolle weitestgehend gerecht und Stein verlor chancenlos mit 0:2. Trösten kann die Mannschaft aus Stein lediglich, dass alle anderen Mannschaften an diesem Tag auch keine Chance gegen Friedberg hatten und das man (eine Minute) länger im Pokal verblieben war, als der Ligakonkurrent BSV Bayreuth.

Für Stein beim bayerischen Pokalfinale: Beckers J., Freitag, Hillitzer, Hofmann, Lenzen, Späth, Wizinger

Das Hauptaugenmerk liegt aber auf dem DERBY am Samstag 7.11. zu Hause gegen Schwaig (Beginn 19h). Hier sollen die nächsten Bayernliga-Punkte eingefahren werden.