Springe zum Inhalt

Der erste Sieg im neuen Heim – Herren 1

Die Bayernliga-Volleyballer des TSV Stein gewinnen ihr Heimspiel gegen die Bundesliga-Reserve des SV Schwaig mit 3:2. Nach dem Umzug in die neue Heimspielhalle am Gymnasium Stein gelingt nach einem äußerst spannenden Spiel der erste Heimsieg in der noch jungen Bayernligageschichte.

Im Vergleich zum ersten Heimspiel der Saison waren die Voraussetzungen komplett verschieden. Hatte man beim Heimdebüt noch vor einer Geisterkulisse gegen den Tabellenführer Nittenau mit 0:3 verloren, entwickelte sich an diesem Samstag vor einem tollen Publikum ein packendes Derby.

Stein startete leicht nervös in das Duell mit dem Tabellennachbarn. Nach einem Zwischenspurt hätte man den ersten Durchgang für sich entscheiden können, Schwaig kam aber zurück ins Spiel und gewann knapp. Auch den zweiten Satz mussten die Faberstädter abgeben. Im dritten Abschnitt stabilisierte sich das Steiner Spiel und endlich gab es auch für das Heimteam einen Satzerfolg zu feiern. Das Steiner Team nahm den Schwung mit in Satz Nummer vier und erreichte schließlich den Tiebreak.

Beim Zwischenstand von 5:8 wurden die Seiten gewechselt, Schwaig lag in Front. Beim Stand von 12:14 hatte Schwaig bereits zwei Matchbälle. Nachdem der erste Matchball abgewehrt war, kam Schwaig zum Angriff. Ein äußerst wichtiger Block von Dominik Hillitzer hielt die Faberstädter im Spiel. Insgesamt musste Stein sieben Matchbälle abwehren, ehe der zweite eigene Matchball zum 22:20 verwandelt werden konnte.

Mit 4:4 Punkten klettert der Bayernliga-Aufsteiger auf Tabellenplatz sechs. Das nächste Spiel findet am nächsten Sonntag um 15.00 Uhr wiederum im Gymnasium Stein statt. Zu Gast sind die Unterfranken von der SG Eltmann.

Ergebnis: 3:2 (25:27, 19:25, 25:18, 25:22, 22:20)

TSV Stein: Beckers, Freitag, Hillitzer, Hofmann, Kampe, Lenzen, Ott, Späth, Wizinger