Springe zum Inhalt

Heimsieg verschenkt – Herren 1

Bittere Heimniederlage für den Bayernligaaufsteiger!

Der TSV Stein musste sich den Unterfranken der SG Eltmann in einem packenden Fünfsatzkrimi nach 2:0-Führung geschlagen geben.

Ähnlich wie im vorherigen Spiel waren einige Zuschauer anwesend, um die Hausherren zu unterstützen. Zu Beginn spielten die beiden Mannschaften auf Augenhöhe, gegen Mitte des Satzes konnten sich die Faberstädter endlich absetzen und entschieden den ersten Durchgang somit für sich. Nachdem nun das erste Mal in der jungen Bayernligageschichte der erste Satz eines Spiels gewonnen werden konnte, ging man voller Euphorie in den zweiten Durchgang, konnte diesen dominieren und letztendlich den unterlegenen Gegner bezwingen. Siegessicher gingen die Hausherren in den dritten Satz, der beim Stand von 15:12 durch eine Aufschlagserie der SG Eltmann zum 15:21 für die Gäste kippte und letztendlich verloren ging. Etwa geknickt ging man nun in den vierten Durchgang, war bis Mitte des Satzes stets in Führung, verlor jedoch auch diesen und musste somit zum dritten Mal in Folge in den Tiebreak. Im Entscheidungssatz spielten die Gäste beflügelt von den zwei gewonnen Sätzen stark auf und die Steiner fanden überhaupt nicht ins Spiel, wechselten die Seiten beim Stand von 2:8 und verloren letztlich deutlich mit 5:15.

Nach dieser vermeidbaren Niederlage steht der TSV nun mit 4:6 Punkten auf Tabellenplatz 8.

Am nächsten Samstag ist der punktgleiche TSV Neumarkt zu einem weiteren Derby zu Gast in Stein.

Ergebnis: 2:3 (25:22, 25:18, 20:25, 20:25, 5:15)

TSV Stein: Beckers, Freitag, Hillitzer, Hofmann, Wizinger, Steiner, Ott, Späth, Lenzen