Springe zum Inhalt

Leistungssteigerung reichte nicht – Herren 1

Die Bayernliga-Volleyballer vom TSV Stein verlieren ihr Auswärtsspiel beim VC Katzwang-Schwabach mit 1:3 und rutschen damit auf Platz 9 der Tabelle.

VC Katzwang-Schwabach – TSV Stein 3:1 (25:18, 25:19, 14:25, 25:20)

Nach der Reihe von verlorenen Heimspielen wollte die Mannschaft von Trainer Joachim Beckers auswärts endlich einmal wieder Punkte holen um sich im Tabellenkeller etwas Luft zu verschaffen.

Zu Beginn agierte Stein verunsichert, Katzwang-Schwabach ging in Führung. Mit etwas mehr Konstanz hätte man durchaus die Chance gehabt, mit der Heimmannschaft mitzuhalten, leichte Fehler verhinderten aber immer wieder ein besseres Abschneiden. Der Gegner gewann die beiden ersten Sätze ungefährdet.

Im dritten Satz zeigten einige taktische Veränderungen auf Steiner Seite erstmals Wirkung. Mit einer soliden Leistung gewann der TSV den Durchgang mit deutlichem Abstand. Der vierte Abschnitt verlief lange Zeit sehr ausgeglichen, ehe eine kurze unkonzentrierte Phase auf Steiner Seite den möglichen Tie-Break verhinderte. Katzwang-Schwabach entschied das Spiel letztlich mit 3:1 für sich.

Kapitän Christian Beckers zeigte sich am Ende nicht unzufrieden mit der Leistung der Mannschaft in den letzten beiden Sätzen. Schmerzhaft ist lediglich die Tatsache, dass leider wieder keine Punkte verbucht werden konnten.

Am kommenden Samstag bestreitet Stein das letzte Spiel in diesem Kalenderjahr. Um 19 Uhr muss man beim ASV Neumarkt antreten.