Springe zum Inhalt

Zweiter Sieg in Folge – Herren 1

 

Stein sammelt weiter Punkte für den Klassenerhalt

Stein – Mit einer insgesamt soliden Vorstellung sicherten sich die Steiner Volleyballer nach ihrem ersten Sieg in der Vorwoche gegen Regenstauf auch die beiden Punkte gegen den Aufsteiger aus Hirschau.

Die Vorgabe von Trainer Beckers, konzentriert und konsequent vom ersten Punkt an zu spielen, wurde zu Beginn des Spiels nur phasenweise umgesetzt. So entwickelte sich ein offenes Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten. Bis zum Stande von 19:19 konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Durch Nachlässigkeiten auf Seiten der Steiner konnten die Oberpfälzer zum Ende des Satzes auf 22:19 davonziehen. Eine Aufschlagserie durch Zuspieler Wizinger, sowie eine Reihe starker Block- und Angriffsaktionen führten die Steiner zu 6 Punkten am Stück und dem 25:22 Sieg im ersten Satz.

Der Erfolg im ersten Satz brachte den Steinern zunächst allerdings nicht die erhoffte Sicherheit. Häufig folgte einem klasse heraus gespielten Angriff ein unnötiger Fehler. So blieb auch der zweite Satz bis zum Spielstand von 15:15 ausgeglichen. Wie bereits im ersten Satz sicherte ein starkes Finish auch den zweiten Satz. Diesmal war es Routinier Christian Beckers, der mit einer Aufschlagserie von 7 Punkten den Satz für Stein mit 25:16 nach Hause brachte.

Im Wissen, dass nun jede Nachlässigkeit den Gegner wieder aufbauen kann und das Spiel noch kippen könnte, starteten die Faberstädter nun sehr konzentriert und konsequent in den dritten Satz. Vor allem über den starken Mittelblocker Stefan Ott konnten sich die Steiner zur Satzmitte einen beruhigenden 6-Punkte-Vorsprung heraus spielen (15:9). Doch anstatt diesen sicher nach Hause zu spielen, schlichen sich immer mehr leichte Fehler ins Steiner Spiel und Hirschau kam zurück. Beim Stande von 17:17 schafften die Oberpfälzer den Ausgleich. Doch wie bereits in den ersten beiden Sätzen konnten sich die Steiner auch in Satz drei auf ihre, am heutigen Tag exzellenten, Qualitäten im Finish verlassen. Vor allem Diagonalspieler Michael Kampe hatte mit zwei Blockpunkten entscheidenden Anteil am Satzgewinn. (25:22)

Am kommenden Wochenende warten auf die Beckersschützlinge zwei Begegnungen. Zunächst trifft man am Samstagabend in eigener Halle auf die Zweitvertretung des SV Lohhof, die letzte Saison noch in der Bayernliga Süd auf Punktejagt gingen. Aufschlag ist um 19:30 Uhr in der Weihersberghalle. Am Sonntag wartet dann bereits das Rückspiel in Hirschau.

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge hoffen die Faberstädter auf einen Ausbau ihrer Serie. Mit einem weiteren Sieg könnte man sich ins sichere Mittelfeld absetzen.

Es spielten: Hammer, Hillitzer, Kampe, Lenzen, Mletzko, Ott, Schulz, Späth, Steiner, Wizinger, Beckers