Springe zum Inhalt

Stein belohnt sich selbst! 3:1 Auswärtssieg in Eibelstadt – Herren 1

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge stoppten die Faberstädter am Samstagabend den Abwärtstrend und belohnten sich für eine couragierte und endlich auch mal wieder konstante Auswärtsleistung.

Trainer Joachim Beckers war nach dem Spiel sichtlich erleichtert und freute sich sehr darüber, dass die fast schon obligatorische Schwächephase in Satz drei, in dem man eine 14:7 Führung leichtfertig verspielte, nicht wie schon oft in der Saison geschehen das komplette Spiel drehte. Ziemlich mühelos erspielten sich die Steiner Herren, die seit langem mal wieder mit komplettem Kader angetreten waren, eine 2:0 Satzführung gegen vor allem in der Annahme unsichere Eibelstädter. In Satz drei sah dann zunächst alles nach einem deutlichen Start-Ziel-Sieg aus bis dann das „Komplettversagen“ einsetzte und die Heimmannschaft den Satzanschluss schaffte.

Mitten in der Schwächephase tauschte dann Trainer Beckers den Libero. Für den gesundheitlich angeschlagenen Chris Lenzen kam Dominik Hillitzer, welcher seine Mannschaft dann in Satz vier wieder zur nötigen Konstanz in der Annahme verhalf. Aufschlagserien von Steller Wizinger und Christian Beckers Mitte des vierten Satzes brachen dann den Siegeswillen der Heimmannschaft und verhalfen den Faberstädtern zu dem dringend benötigten Auswärtssieg und neuem Selbstvertrauen für die kommenden Heimspiele.

Am Sonntag den 6.Februar gastiert die Zweitvertretung des TSV Zirndorf in Stein zu einem Fürther Landkreisderby. Beginn des Spiels ist 15h und Austragungsort ist ausnahmsweise mal die Halle am Neuwerker Weg.   

Für den TSV Stein spielten:

Wizinger, Kampe, Hammer, Steiner, C.Beckers, Mletzko, Späth, Schulz, Ott, Hillitzer, Lenzen