Springe zum Inhalt

Pflichtsieg gegen Katzwang – Herren 1

VC Katzwang-Schwabach – TSV Stein 0:3 (20:25, 15:25, 11:25)

Die Bayernliga-Volleyballer des TSV Stein meistern die Pflichtaufgabe gegen das bisher sieglose Schlusslicht VC Katzwang-Schwabach souverän. Der 3:0-Sieg gerät zu keiner Zeit in Gefahr.

STEIN – Nach einer ansprechenden Leistung gegen den Tabellenführer, die vor einer Woche nicht mit einem Punktgewinn belohnt worden war, galt es für die Mannschaft von Trainer Beckers in dieser Woche, die beiden Pflichtpunkte einzufahren.

Im ersten Satz kamen die Faberstädter, bei denen Jens Hammer auf die Mittelblockposition gerückt war, noch nicht richtig in Fahrt. Viele leichte Fehler auf Steiner Seite hielten den Gastgeber im Spiel. Durch eine Aufschlagserie des Diagonalspielers Kampe konnte sich Stein jedoch absetzen und den Durchgang mit 25:20 gewinnen.

Ab diesem Zeitpunkt stabilisierte sich das Steiner Spiel merklich. Mit einer konzentrierten Leistung in Annahme und Abwehr um Libero Christian Lenzen erarbeitete man sich Punkt für Punkt und der Gegner hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen. Die weiteren Sätze gingen mit 25:15 und 25:11 und das Spiel in 55 Minuten an den TSV Stein.

Wenn man die erbrachte Leistung mit der aus dem Hinspiel vergleicht, so trat der Tabellenachte dieses Mal deutlich souveräner auf. Um den rettenden Tabellenplatz sieben zu erreichen, sind allerdings weitere Punkte nötig. Am nächsten Sonntag erwarten die Faberstädter den Tabellenzweiten Mömlingen am Weihersberg. In der vergangenen Saison gelang dem TSV im letzten Saisonspiel mit einem unerwarteten Sieg gegen Mömlingen die Rettung vor dem Abstieg. Daran sollte die Mannschaft von Trainer Beckers anknüpfen.