Springe zum Inhalt

Unkonstante Leistung kostet Sieg gegen Mömlingen – Herren 1

Nach 80 min Spieldauer war es dann vorbei und die Gäste aus Mömlingen feierten sich für ihre anstehende Faschingsfeier in der Heimat schon mal warm. Die Mannen um Trainer Joachim Beckers schlichen geschlagen vom Feld und konnten sich auch nicht erklären wieso man in dem Spiel es nicht geschafft hatte eine konstant gute Leistung abzurufen.

Es blitzten auf beiden Seiten immer wieder mal gute Aktionen auf und die ließen das eigentliche Können der beiden Kontrahenten aufblitzen allerdings blieben im Großen und Ganzen Stein als auch Mömlingen hinter ihren Möglichkeiten zurück. Die Faberstädter mussten den kurzfristigen Ausfall von Christian Beckers verkraften und das Fehlen des konstantesten Angreifers auf Steiner Seite der letzten Wochen war deutlich am Feld zu spüren. Bis zum Stande von 8:8 im ersten Satz war es ein ausgeglichenes Spiel doch dann zogen die Gäste davon. Die Annahme um den Steiner Libero Jones ist allerdings von „Schuld“ freizusprechen. Vielmehr waren es die Angreifer, die entweder an sich selbst oder am gegnerischen Block ein ums andere mal scheiterten und den ersten Satz frühzeitig entschieden.

Eine deftige Ansprache in der Satzpause führte dann dazu, dass die Hausherren sich am Riemen rissen und konstanter wurden. Der Satz wogte hin und her und zum Ende hin konnte sich der TSV etwas absetzen und den knappen Vorsprung erfolgreich ins Ziel retten.

Leider war es an dem Tag dann so, dass der Satzgewinn sich nicht unbedingt positiv auf das weitere Spiel auswirkte. Stein in der Folge zwar bemüht aber es wollte einfach nicht so recht klappen an dem Tag. Mömlingen hatte immer noch eine bessere Antwort parat und spielte den Rest der Partie abgeklärt erfolgreich zu Ende. Steins Trainer Joachim Beckers meinte dann nach dem Spiel, dass es eine verpasste Chance war sich an die Spitzengruppe der Bayernliga Nord heran zu pirschen.

Für die Volleyballer des TSV Steins stehen jetzt erstmal zwei spielfreie Wochenenden an. Nächstes Spiel ist dann am Sonntag den 4.3. um 15h in Zirndorf. Derbytime…

Für den TSV spielten:

Wizinger, Bestle, Jones, Ott, Schulz, Späth, Steiner, Hillitzer, Dethloff, Lenzen