Springe zum Inhalt

Die Siegesserie hält an

Beide Mannschaften hatten sich viel vorgenommen. Katzwang-Schwabach/Stein reiste mit drei Siegen und damit weißer Weste nach Erlangen, die Gastgeber hatten in ihrem letzten Heimspiel die von ihnen sehr stark eingeschätzte Mannschaft aus Mömlingen mit 3:0 besiegt. Allerding musste jedes Team einen Ausfall verkraften. Bei Erlangen fehlte Seidl verletzungsbedingt, bei der Spielgemeinschaft Bassi wegen einer Erkältung.
Die Beckers-Truppe begann hoch konzentriert. Ein 5:1-Vorsprung wurde konstant verteidigt und Erlangen kam in keiner Phase des ersten Durchgangs mehr in Reichweite. Im zweiten Abschnitt bekam das sehr zahlreiche Publikum das genaue Gegenteil zu sehen. Erlangen lag schnell sogar mit 6:1 in Front. Doch hier kam die Erfahrung der SG aus Nürnbergs Südwesten zum Tragen. Bei 18 Punkten wurde der Ausgleich hergestellt und letztlich beendete die SG auch diesen Satz erfolgreich mit 26:24 für sich.
Im dritten Abschnitt bewirkten einige Einwechselspieler auf Erlanger Seite und Unkonzentriertheiten auf Seiten der SG, dass die Gastgeber es schafften, einen zwischenzeitlich relativ großen Vorsprung souverän ins Ziel zu bringen. Wer aber geglaubt hatte, das Spiel könnte jetzt kippen, täuschte sich. Die Spieler von Trainer Beckers legten stattdessen noch einnmal zu. Zum stabilen Spielaufbau kamen jetzt direkte Blockpunkte, die in Verbindung mit starken Aufschlägen zu einem mehr als deutlichen Satz- und damit auch Spielausgang führten.
In dieser Form freut sich die Spielgemeinschaft Katzwang-Schwabach/Stein auf die Mannschaft vom TV Mömlingen, die am nächsten Sonntag um 15:00 Uhr in der Katzwanger Hallenbad-Halle erwartet wird. Zuschauer sind wie immer herzlich eingeladen.
SG VCKS-Stein: Beckers C., Grasruck, Hillenkötter, Lenzen, Lotter, Möller, Ott, Ringler, Spachtholz, Volz, Westenhöfer, Wizinger; Trainer: Beckers J.
TV 48 Erlangen – SG VCKS-Stein 1:3 (18:25, 24:26, 25:20, 11:25)