Springe zum Inhalt

Hauchdünne Niederlage für die SG im Spitzenspiel -SG VCKS II

Hauchdünne Niederlage für die SG

Als nach über zwei Stunden Spielzeit das souverän aufgetretene Schiedsgericht Helmreich/Bamberger das letzte Mal gepfiffen hatte jubelten die Gäste in der Katzwanger Turnhalle. Sie nutzten ihren ersten Matchball im Gegensatz zu dem Heimteam, dass ihr Chance, beim Stand von 14:13, hat liegen lassen.

Die Zuschauer hatten zuvor ein hochklassiges Bayernligaspiel gesehen, bei welchem die beiden Teams bis auf ganz wenige Zeitfenster auf Augenhöhe agierten. In den ersten beiden Sätzen gab es so gut wie keinen Zwischenstand bei dem mal ein Team mit mehr wie zwei Punkten in Führung war. Die Beckers-Truppe war von Beginn an hochmotiviert und –konzentriert und schaffte bereits am Ende des ersten Satzes, was zuvor fünf Mannschaften nicht gelungen war. Sie fügten den Donaustaufern ihren ersten Satzverlust der Saison zu. Dadurch beflügelt klappte auch im zweiten Satz vieles und man bot die beste Saisonleistung. Donaustauf allerdings wehrte sich und hatte am Satzende den etwas längeren Atem, welcher zum Satzausgleich führte. Mitte des dritten Durchgangs schaffte es die SG dann das erste Mal sich einige Punkte abzusetzen und konnte den Vorsprung auch souverän ins Ziel retten. Somit war aufgrund der neuen Ergebniss-Zählweise im Volleyball bereits der erste Punkt eingefahren. Zu Beginn des vierten Satzes legte Donaustauf dann allerdings bereits den Grundstein für den erneuten Satzausgleich. Die Annahmeleistung der Steiner schwankte zu dem Zeitpunkt und die Gäste zogen bis auf 3:9 davon. Trainer Beckers nahm dann eine Auszeit und von da an kämpfte man sich Punkt um Punkt bis auf 14:16 wieder heran. Einige unglückliche Aktionen der Hausherren und auch eine konsequent gute Leistung der Gäste ebneten am Ende aber den deutlichsten Satzgewinn des Spieles. Somit ging es im Tiebreak um die Entscheidung, welche der beiden Mannschaften den dritten Punkt einfahren durfte… Nach weiteren hochklassigen und spannenden 18 Minuten war es dann doch der Gast, der damit ungeschlagen an der Tabellenspitze bleibt, allerdings durch die klasse Leistung der SG den ersten Punktverlust der Saison hinnehmen mußte.

Die SG rangiert nun im Moment auf dem vierten Tabellenplatz, hofft allerdings sich am kommenden Sonntag beim Tabellennachbarn (Platz 5) in Bayreuth wieder weiter nach vorne kämpfen zu können.

Für die SG VCKS-Stein II spielten:

Tuchscherer, Lenzen, Born, Spachtholz, Lotter, Bassi, Schwarz, Wizinger, Ringler, Schramm