Springe zum Inhalt

Kein Ertrag nach schlechter Leistung – SG II


Der Sprung auf Platz 2 in der Tabelle war möglich aber die Mittelfranken ließen die Chance aus.

Nach 66 meist einseitigen Minuten feierte die Heimmannschaft und die Spieler der SG waren nach der höchsten Saisonniederlage und ihrer bis hierhin schlechtesten Saisonleistung mehr als bedient.

Es wollte von Anfang an nicht so wirklich laufen. Zwar führte man im ersten Satz zwischenzeitlich mit 16:12 aber dies lag auch arg an den Startschwierigkeiten der Eltmänner, die bis Mitte des ersten Satzes noch eine enorm hohe Fehlerquote an den Tag legten, sich dann aber fingen und vor allem durch den Diagonalangreifer Mititelu Punkt um Punkt rankamen und den Satz am Ende auch gewannen. In den Sätzen zwei und drei dann das gleiche Bild. Die SG wirkte gehemmt und fand nie zu ihrem Spiel. Viele Eigenfehler in Annahme und Angriff machten es dem Heimteam leicht sich jeweils schon zu Satzbeginn eine komfortable Führung herauszuspielen und diese dann souverän ins Ziel zu bekommen. Mititelu war der Mann des Spiels und zu keiner Zeit vom Steiner Block in den Griff zu bekommen.

Am kommenden Samstag gastiert dann zum letzten Spiel im Jahr 2013 der Aufsteiger Furth im Wald in der Katzwanger Hallenbadhalle. Bis dahin wird Trainer Beckers versuchen seine Mannen wieder in die Spur zu bekommen.

Für die SG spielten:

Wizinger, Lenzen, Ringler, Born, Hillitzer, Tuchscherer, Schramm, Hillenkötter