Springe zum Inhalt

Erster Sieg des Bayernliga-Teams in der Saison 2014/2015

Am 1. Spieltag der Saison 2014 / 2015 ging es für die SG Katzwang-Schwabach-Stein gegen den Aufsteiger aus der Landesliga, den TV Faulbach. Ein völlig unbekannter und vor allem junger Kader stand den Jungs gegenüber, welche nur zu 7. angereist waren.
 
Zu Beginn des 1. Satzes konnte die SG keinen Vorsprung herausarbeiten. Die Angriffsquote war zwar sehr gut, jedoch wurde mit präzisem "Legen" direkt hinter den Block immer wieder gekontert. Zwar übertrat zu Beginn des Satzes der Faulbacher Mittelblocker , trat unserem Marco Schramm auf den Fuß und zog sich einen  Bänderriss zu, doch der TV war gut aufgestellt und konnte den Verletzten gut ersetzen. Der 1. Satz ging denkbar knapp an die Gastgeber mit 28:26.
 
Im 2. Satz spielte die SG ihre ganze Erfahrung aus. "Neuer Satz neues Glück" war in allen Köpfen drin. Durch eine Aufschlagserie von Björn Hillenkötter und einer starken Blockarbeit von Michael Tuscherer zu Beginn des Satzes wurde schnell ein Vorsprung von 8 Punkten herausgespielt, welcher bis zum Ende des Satzes nicht abgegeben wurde. Eine sehr solide und routinierte Spielweise aller Spieler sorgte somit für den Satzausgleich mit 25:20 für SGSVCKS.
 
Der 3. Satz begann ähnlich gut. Michael Kampe als Libero stützte die Mannschaft in Annahme und Abwehr. Beim Stand von 19:23 kam dann das, wovor der SGSVCKS "Angst" hatte. Nach einem Block von Neuzugang Maximilian Holtz landete dieser auf dem Fuß des Faulbacher Außenangreifers und knickte um. Fazit: Teilriss des Außenbandes. Aufgrund der schlechten Wechselsituation, gab es nur 2 Möglichkeiten. Aufgeben und 3 Punkte an Faulbach verschenken oder weiterspielen und versuchen noch mind. 1 Punkt zu holen. Nach einer medizinischen Auszeit ging es weiter. Doch die Herren 1 war komplett neben der Rolle und gab den Satz mit 23:25 ab.
 
Alles oder nichts hieß es im 4. Satz. Mit irren Wechseln im Angriff und einer herausragenden MANNSCHAFTLICHEN Leistung, wurde der Ausfall komplett kompensiert. Der Verletzte Spieler Maximilian Holtz stellte den Block auf der Diagonalposition, sodass die Mittelblocker Björn Hillenkötter und Marco Schramm ihr Block potential ausspielen konnten. Im Angriff wechselten beide auf die Diagnolaposition und hatten beide eine sehr hohe Angriffsquote. Das Glück für die 1. Mannschaft war die zu geringe Erfahrung des gegnerischen Stellers, welcher es nicht ausgenutzt hatte, das ein Spieler fehlte. Am Ende des Satzes stand es 25:20 für den SGSVCKS und damit war 1 Punkt sicher.
 
Der 5. Satz musste das Spiel entscheiden. Eduard Volz setzte seine restlichen Angreifer überlegt ein und auch Andreas Steiner konnte im 5. Satz seine Klasse unter Beweis stellen. Beim Stand von 11:11 kam der verletzte Spieler Holtz zum Aufschlag und setzte den gegnerischen Außenangreifer in der Annahme unter Druck. Eine starker Mittelblock auf der Seite der Gäste sorge schnell für eine 14:11 Führung. Nach einer guten Angriffen auf Seiten des Gastgebers kamen diese noch einmal auf 14:13 heran. Andreas Steiner sorgte jedoch dann aber für den Satzgewinn zum 15:13 für den SGSVCKS.
 
SGSVCKS – TV Faulbach – 3:2 (26:28 ; 25;20 ; 23:25 ; 25.20 ; 15:13)
 
Für die 1. Mannschaft traten an:
Björn Hillenköter(MB), Marco Schramm(MB)
Michael Kampe(L)
Michael Tuscherer(AA), Andreas Steiner(AA)
Eduard Volz(Z)
Maximilian Holtz(D)