Springe zum Inhalt

Bittere 0:3 Niederlage in Memmelsdorf!

Am Samstag, den 29.11.14 war die Spielgemeinschaft beim Tabellennachbarn aus Memmelsdorf zu Gast. Aufgrund von Verletzungen bzw. Krankheiten diverser Akteure reisten die Mittelfanken stark ersatzgeschwächt zum SC 1997 Memmelsdorf. So musste der sonst als Libero eingesetzte Michael Kampe auf der Diagonalposition aushelfen, während Steller Witzinger die vakante Position als Libero einnahm. Als Wechseloption blieb Trainer Pelger-Alzner nur Joachim Beckers aus der zweiten Mannschaft. Von Beginn an war die Nervosität nach zuletzt drei Niederlagen bei der SG spürbar. Da aber auch die Gastgeber nicht fehlerfrei agierten, entwickelte sich ein ausgeglichener erster Durchgang. Beim Stand von 16:18 für die Gäste aus Stein verletzte sich der Steller der Memmelsdorfer am Sprunggelenk und musste ausgewechselt werden. Unverständlicherweise führte dies beim SG VC Katzwang/Schwabach TSV Stein zum Bruch im Spiel und der erste Satz ging mit 25:23 an die Heimmannschaft. Aufgrund einer stabileren Annahme konnte Steller Volz seine Angreifer im zweiten Satz variabler einsetzen und so konnte sich die SG beim Spielstand von 22:24 zwei Satzbälle erspielen. Allerdings versagten im entscheidenden Moment wieder die Nerven, weshalb auch ein dritter Satzball nicht verwertet werden konnte. Die Memmelsdorfer machten es besser und nutzen ihren erste Chance zur 2:0 Satzführung. Davon beeindruckt schlichen sich bei der SG immer mehr leichte Fehler ein und die Heimmannschaft aus Memmelsdorf erspielte sich eine 10-Punkte-Führung zur Mitte des dritten Durchgangs. Die Mannen des TSV Stein versuchten sich noch einmal gegen die drohende Niederlage zu stemmen und kamen zwischenzeitlich auf zwei Punkte heran. Der Endspurt allerdings kam zu spät, sodass auch der dritte Satz mit 22:25 an die Gastgeber ging.
Im nächsten Spiel gegen die SG TS Lichtenfels/VSG Coburg/Grub muss die Mannschaft versuchen den Negativtrend von 4 Spielen in Folge zu beenden, um schnellstmöglich wieder die Abstiegsplätze zu verlassen.