Springe zum Inhalt

Ordentlicher Start der Landesliga-Volleyballer in die Rückrunde!

Nach den Weihnachtsferien, in denen traditionell eher wenig trainiert wurde, begann das Jahr 2017 mit einem Auswärtsspiel in Hammelburg gegen den Tabellenletzten.
Die Zielsetzung war, 3 Punkte einzufahren. Man wusste aber auch, dass dies viel schwerer werden würde, als es auf dem Papier aussah. 
Gegen ein Hammelburger Team, das im Vergleich zum Hinspiel viel besser besetzt war, wurde dann auch gleich mal der erste Satz nach 21:17 Führung noch 23:25 verloren. Jetzt hieß es, tritt in den eigenen Hintern und Gegenhalten. Das gelang dann im zweiten Satz auch sehr gut und man gewann relativ deutlich. Im dritten Satz war dann aber zunächst wieder Hammelburg an der Reihe und bei 12:16 sah alles nach einer weitere Satzniederlage aus. Dank einer hervorragenden Aufschlagserie konnte man aber das Spiel drehen und den Satz mit 25:22 für sich entscheiden. Jetzt war der Bann gebrochen und die Steiner Herren holten sich souverän den 4. Satz und damit einen 3:1 Sieg im ersten Spiel der Rückrunde.
Am 21.1. stand dann ein Heimspieltag gegen 2 starke Gegner, den TV Bad Windsheim und den TSV Zirndorf, auf dem Plan.
Im ersten Spiel gegen Bad Windsheim kamen die Steiner Herren nie richtig in die Gänge und zeigten auch zu wenig Siegeswillen um mit dem Meisterschaftsmitfavoriten mithalten zu können. Ergebnis: 0:3
Im Lokalderby gegen den TSV Zirndorf schaffte man es aber, wieder mit der richtigen Einstellung auf dem Feld zu stehen. Es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, in dem man aber im ersten Satz trotz später Führung am Ende mit 23:25 verlor. Im 2. Satz konnten man sich dann zu Beginn sehr deutlich absetzen und ließ am Ende den Gegner leider wieder ins Spiel kommen. Es reichte zwar noch für den Satzausgleich (25:19), danach war aber wieder Zirndorf am Drücker und spielte die Steiner Herren mit 12:25 an die Wand. 1:2 für Zirndorf und die Kräfte schwanden ein wenig. Aber aufgeben war keine Option. Mit großem Kampfgeist und langsam wieder stabiler werdendem Spiel schaffte man es den 4. Satz mit 25:19 für sich zu entscheiden. Im Tie-Break waren die Steiner Herren dann von Anfang an oben auf und gewannen diesen souverän mit 15:8 und das Spiel mit 3:2.
Aus Steiner Sicht ein sehr versöhnlicher Abschluss des Heimspieltages. Mit 17 Punkten steht man weiterhin auf Platz 5 und am 4.2. geht es dann mit einem Auswärtsspiel in Erlangen weiter.